Liebe Leserinnen und Leser,

 

Wasser ist die wichtigste Ressource der Welt – und sie wird zunehmend knapper. Bei einer stetig steigenden Weltbevölkerung wird die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu einer ausreichenden Wasserversorgung haben, in den kommenden Jahren dramatisch zunehmen. Mit gravierenden Folgen, nicht nur in den betroffenen Regionen, sondern weltweit: 80 Prozent aller Arbeitsplätze sind nach UN-Schätzungen bereits heute vom Wasser abhängig, allein die Landwirtschaft verbraucht rund 70 Prozent der verfügbaren Ressourcen.

Ein sinnvolles Wassermanagement, neue Konzepte und Technologien zur Gewinnung von Trinkwasser und vor allem ein nachhaltigerer Umgang mit dem kostbaren Nass werden in Zukunft wichtiger denn je sein. Und zwar in einem globalen Maßstab. In unserem Onlinemagazin stellen wir ganz verschiedene Lösungsansätze dazu vor. Mit dem Kompetenzbereich „Water Services“ leistet TÜV SÜD einen vielfältigen Beitrag für künftige Lösungen der Wasserversorgung – sei es im Betrieb von Meerwasser-Entsalzungsanlagen, bei der Reduzierung von Wasserverlusten durch Lecks in Rohrleitungsnetzen oder bei der Bewertung neuer Technologien für Wasseranwendungen.

Wo Innovationen auf einen Markt drängen, fehlt es meist an einem: an verlässlichen Standards, die möglichst weltweit gelten und verbindlich definieren, wie Schlüsseltechnologien gestaltet werden. Unsere Experten arbeiten in verschiedenen Gremien mit, um solche Standards zukunftsfähig zu entwickeln. Sie sind damit wichtiger Bestandteil eines weltweiten Prozesses, um neue Technologien für unser Wassermanagement sicher und zuverlässig zu gestalten – und ihre Anwendung damit überhaupt erst möglich zu machen.

 

Viel Spaß auf tuev-sued.de/abouttrust!