FOTO TRIFFT WORT

Ein Bild im Portrait

Der Münchener Fotograf Bernhard Lang widmet sich seit 2010 verstärkt den Luftaufnahmen. Er arbeitet dabei oft in bis zu 3.000 Metern Höhe.

 

 

B

ei diesem Bild handelt es sich um eine Luftaufnahme des Mar del Plastico, einem 350 Quadratkilometer großen Areal in Andalusien in Südspanien. Die Muster in der Landschaft sind mit Plastikfolien bedeckte Gewächshäuser, in denen Früchte und Obst angebaut werden. Die unregelmäßigen Formen der Gewächshäuser kreieren Muster, die aus der Luft gesehen an abstrakte Gemälde erinnern.

Die Serie Mar del Plastico ist Teil meines Projekts Aerial Views, für das ich seit 2010 verschiedene Locations wie Containerhäfen, Minen oder auch Strände aus der Luft ablichte. Dadurch wird der teilweise massive Eingriff des Menschen auf die Erdoberfläche visualisiert. Es ist antagonistisch, dass diese Transformation der natürlichen Verhältnisse oft auch eine gewisse Schönheit und Ordnung innehat. Das versuche ich darzustellen.

Der Münchener Bernhard Lang ist seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich als Fotograf tätig. Seine Bilder beinhalten neben ihrer strukturellen Ästhetik zumeist auch eine zivilisationskritische Aussage. Das Verhältnis von Mensch und Umwelt zieht sich wie ein roter Faden durch seine seriellen Arbeiten und lässt das Ausmaß der Vereinnahmung der Natur durch den Menschen deutlich werden.