ABOUT TRUST – 2017_02

"Die Transalpine Ölpipeline ist ein internationales Erfolgsprojekt"

Liebe Leserinnen und Leser,

 

dem einen oder anderen von Ihnen sind vielleicht schon einmal die grünen Metallpfosten mit den zwei orangen Ringen und dem gleichfarbigen Hut aufgefallen, die im Nordosten Italiens, Teilen Österreichs und im süddeutschen Raum scheinbar willkürlich in der Landschaft stehen. Sie markieren den Verlauf einen der wichtigsten „Transportwege“ Mitteleuropas: Unter ihnen, im Erdboden, verläuft die TAL, die Transalpine Ölleitung. Diese befördert Jahr für Jahr mehr als 45 Millionen Tonnen Rohöl vom Adriahafen Triest über die Alpen nach Norden – eine Menge, die rund 10.000 Tanklastwägen täglich entspricht. Mehr als ein Drittel des deutschen Rohölbedarfs erreicht uns über die Pipeline.

In diesem Jahr wird diese Lebensader 50 Jahre alt: Im Oktober 1967 erreichte das erste Öl den bayerischen Raffineriestandort Ingolstadt. Seither ist der Strom nie mehr versiegt.

Das Jubiläum ist für uns ein Anlass, der TAL die Titelgeschichte unseres Kundenmagazins zu widmen und ihre Bedeutung für unsere Wirtschaft zu beleuchten. Was uns dabei stolz macht: Bei der Ölleitung, die beim Bau auch eine große ingenieurtechnische Leistung darstellte, ist seit Anfang an auch TÜV SÜD ganz vorn mit dabei: Bis heute sind mehrere Personen mit wiederkehrenden Prüfungen an den 750 km Rohrleitungen beschäftigt. TÜV SÜD ist zudem ein gefragter Gutachter zu Sicherheitsfragen bei allen baulichen Änderungen in oder im Umfeld der Leitung.

Die Transalpine Ölleitung ist auch ein schönes Beispiel für ein frühes internationales Projekt, das über Ländergrenzen hinweg seit einem halben Jahrhundert reibungslos funktioniert. Ich wünsche der TAL und allen Mitarbeitern und Beteiligten zum Jubiläum alles Gute und dass auch in den kommenden Jahrzehnten stets „alles fließt“.

 

 

Viel Spaß mit der neuen Ausgabe von ABOUT TRUST!