EINBLICK

Den Emissionen auf der Spur

Foto David Ohl

Abgasvorschriften ändern sich ständig. Damit die gesetzlichen Anforderungen auch eingehalten werden, prüfe ich die Schadstoffemission von Autos regelmäßig mit speziellen Tests. Meine Kunden kommen dafür aus ganz unterschiedlichen Gründen zu mir. Ich teste, ob die Serienproduktion neuer Fahrzeugmodelle den Vorschriften genügt. Ich führe Qualitätssicherungen für bereits zugelassene Fahrzeuge, die schon auf der Straße sind, durch. Oder ich teste neue Fahrzeugtypen.

Bei meiner Arbeit gefällt mir vor allem, dass ich als Test­ingenieur für TÜV SÜD so viele verschiedene Aufgaben habe. Jeden Tag bin ich im Labor und führe mit meinem Team die Prüfungen und Tests durch. Außerdem arbeite ich im Büro und kommuniziere mit unseren Kunden.

Um ein Fahrzeug zu testen, muss ich zuerst feststellen, um was für einen Typ es sich handelt.Ich checke die Fahrgestellnummer, den Modelltyp und den Reifendruck. Anschließend tanke ich den Wagen mit dem entsprechenden Kraftstoff voll und lade die Batterie komplett auf. Dann ist das Fahrzeug bereit für die Prüfung. Es durchläuft mehrere Testphasen und Situationen. In jeder Phase messe ich den Ausstoß der Schadstoffe und rechne am Ende einen finalen Wert aus. Je nach Ergebnis und Anforderungen der Regularien entscheide ich, ob weitere Tests notwendig sind.

Besonders wichtig ist, immer sorgfältig und mit einem Fokus auf Details zu arbeiten. Unsere Kunden vertrauen schließlich darauf, dass die Testergebnisse korrekt sind. Ich lege deswegen viel Wert auf die Genauigkeit der Testergebnisse. Stimmen sie nicht, habe ich meine Arbeit schlichtweg nicht gut gemacht.